Zürcher Kantonalbank

 

 

Auftraggeber

Heute ist die ZKB mit 4'250 Mitarbeitenden, einer Bilanzsumme von CHF 80 Mrd. und verwaltenden Vermögen von CHF 22 Mrd. die führende Bank im Zürcher Wirtschaftsraum.

Projekt

Die Zürcher Kantonalbank hielt 1995 in ihrem ersten Umweltleitbild verbindliche Ziele fest und unterzeichnete die UNEP Deklaration der Finanzinstitute zur Umwelt und zur nachhaltigen Entwicklung.

Seit 1997 ist die Zürcher Kantonalbank durch die kantonale Gesetzgebung verpflichtet, eine umweltverträgliche Entwicklung im Kanton zu unterstützen.

Die Bedeutung von  9kologie und Nachhaltigkeit wurde 2001 durch die Integration in das neue Leitbild der Zürcher Kantonalbank bekräftigt.

2002 hat die ZKB als erste Kantonalbank der Schweiz ihr Umweltmanagement-System nach der internationalen Norm ISO 14 001 zertifiziert.

Die ZKB hat mit Unterstützung der E2 ein prozessorientiertes UMS aufgebaut, welches von der SQS auditiret und Zertifiziert wurde.

Als eines der ersten Unternehmen der Schweiz versteht die ZKB ihren Geschäfstbericht als integrierten Nachhaltigkeitsbericht, in dem sie nicht nur über ihre finanzielle, sondern auch ihre ökologische und soziale Leistung Rechenschaft ablegt.

 

Auftraggeber Zürcher Kantonalbank

Leistungen von E2
  • Entwicklung des ersten Umweltleitbildes
  • Aufbau der betrieblichen Oekobilanzierung
  • Mitwirkung der ZKB in den Innovationsprojekten EPI-Finance 2000 und SPI-Finance 2002
  • Aufbau eines prozessorientierten Umweltmanagement-Systems und Begleitung zur Zertifizierung
Dauer Seit 1995

Die Zürcher Kantonalbank versteht ihr Engagement für eine zukunftsfähige Entwicklung als einen Baustein zur langfristigen Steigerung des Unternehmenswertes. Dadurch sollen Mehrwerte geschaffen werden für den Markt, das Unternehmen, die Stakeholder, die Umwelt und im sozialen Bereich.

Retour zur Projektübersicht