Kennzahlen zum Sozialmanagement Managementsystems

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Interne Sozialkennzahlen werden vielen Unternehmen seit Jahrzehnten erhoben. Im Bereich der Arbeitssicherheit schreibt die nationale Gesetzgebung dem Unternehmen vor, einzelne branchen-bezogene Kennzahlen zu erfassen, in der Schweiz beispielsweise im Rahmen der EKAS-Richtlinien. Ein umfassendes Nachhaltigkeits-Management benötigt darüber hinaus in der Regel aber auch Angaben zu sozialen Wirkungen ausserhalb der eigenen Mitarbeitenden.

Insgesamt können im Sozialbereich  abhängig von der Branche und den eigenen Tätigkeiten  folgende Aspekte mit Indikatoren unterlegt werden:

 

Beispiele für Indikatoren zur sozialen Leistung

 

Auch die Sozialindikatoren widerspiegeln die Strategie und die Ziele des Unternehmens respektive der jeweiligen Unternehmensbereiche.

Im Unterschied zur finanziellen und zur ökologischen Dimension gibt es für die soziale Dimension bisher eigentlich keine Methoden, die Leistung von Unternehmen oder von Produkten insgesamt auszudrücken (wie dies z.B. die Wertschöpfung als finanzieller Gesamtindikator, oder die Umweltbelastungspunkte als ökologischer Gesamtindikator erlauben). Am nähesten an eine Gesamtbetrachtung in der sozialen Dimension käme heute vielleicht ein zu definierender Mittelwert der Zufriedenheit der wichtigen Interessengruppen.

 

Zurück zu Kennzahlen